Jahresbericht des Präsidenten zum Parteijahr 2015

Werte Liberale


Ein glamouröses Parteijahr 2015, wurde doch unser neuer Kantonsrat Georg Dubach mit einem sensationellen Wahlergebnis nach Luzern beordert. Im Herbst dann die Wahl des jüngsten Ständerates Damian Müller und als i-Tüp­fel­chen dann noch die Trienger Steuerfussreduktion.

Nachfolgend nun die Ereignisse des Parteijahres 2015 in chronologischer Reihenfolge.

Generalversammlung 2015

 


An der GV vom 29. Januar 2015 stand die KR Kandidatur von Georg Dubach im Zentrum, wo Georg uns zur Wahlstrategie, zu Aktivitäten und zu Themen-Schwerpunkten mittels einer spannenden Präsentation in seinen Bann ziehen konnte. Die beiden GR Martin und Anna orientierten über Aufgaben und Tätigkeiten des GR und blickten auf die erste Legislatur-Hälfte zurück.

 

 

 

Aktivitäten und Themen des Parteijahres 2015

 


Kantonsratswahlen:Das untere Surental hat seit diesem Jahr wieder eine Stimme im Kantonsrat, die sich für unsere Region einsetzt. Georg Dubach wurde am 29. März 2015 mit einem Glanzresultat in den Kantonsrat gewählt. Zusammen mit der Ortspartei Büron sind wir stolz und gratulieren Georg zu diesem Erfolg. Das Miteinander der beiden Ortsparteien hat sich bewährt, dies sollte auch zukünftig bestehen.

 

Ersatzkandidat/in Schulpflege: Nach dem Rücktritt des parteilosen Heinz Roth entschied der Vorstand im April 2015, keinen Anspruch auf diesen Sitz zu stellen und somit den anderen Parteien den Vorrang zu gewähren.

 


Antrag angenommen: 80‘000.-- Franken Gewinn waren budgetiert, 4.2 Mio Ertragsüberschuss präsentierte der GR schlussendlich an der Gem.-Versammlung vom 04. Mai 2015. Unser Antrag an die Versammlung, zwei Zehnteleinheiten dieses Gewinnes (etwa 900‘000.--) dem Steuerzahler als einmaliges Steuergeschenk zurück zu erstatten, wurde vom Souverän angenommen.

 

Kirchenrat: Der Kirchenratspräsident René Kaufmann orientierte uns über den Rücktritt von Wyss-Arnold Theres sowie die bereits gefundene CVP Nachfolge Daniel Schmid, welche wir unterstützten.

 

Lindenrain: Die Verzögerungen im Bereich Demenzabteilung beobachteten wir mit etwas Besorgnis, jedoch ohne aktiv zu werden. Die Situation behalten wir nach wie vor im Auge.

 

Ständeratskandidatur Damian Müller: An der Frühlings-Parteiversammlung vom 30. April 2015. präsentierte sich Damian den Anwesenden. Nach seiner Vorstellung waren sämtliche Anwesende hell begeisterten vom jungen Seetaler. In den Sommerferien dann der Besuch am Samstagmorgen des 25. Juli 2015 mit Müller-Mobil und mehreren Nationalratskandidaten/innen beim Chäsi-Platz sowie im Herbst anlässlich unseres PERSÖNLICH Anlasses. Triengen hat sich stark für ihn Engagiert, was sich gelohnt hat, wurde Damian doch als Nachfolger von Georg Theiler am 15. November 2015 gewählt.

 

Wahlanlässe: Während im Rahmen der KR Kandidatur Georg Dubach aus strategischen Gründen kein Wahlanlass durchgeführt wurde, war der National- und Ständerats-Anlass PERSÖNLICH im Uhrenmuseum der Firma Muff AG am Sonntagmorgen des 20. September 2015 mit sämtlichen liberalen Kandidaten ein riesen Erfolg.

 

 

.

 

Vorstandstätigkeit

 


Vorstandssitzungen: Der Vorstand traf sich sechs Mal zu ordentlichen Vorstandssitzungen im 2015:

 


Mutationen: Per GV vom 18. Januar 2016 sowie während dem Jahr hatten wir keine Mutationen. Markus Bättig hat an der VS vom 19.10.15 seinen Rücktritt als Parteipräsident angekündigt. Die Ersatz-wahl wird anlässlich einer ausserordentlichen GV am 23.05.16 im Rest. Kreuz Triengen stattfinden.

 

 

 

Zusammenarbeit mit der FDP Büron

 


Anlässlich der Kantonsratswahlen sowie der nationalen Wahlen im Herbst (Wahlanlass PERSÖNLICH sowie gemeinsame Plakatierungen) konnte stehts auf die Unterstützung aus Büron gezählt werden. Im Rahmen eines Grill-Abends am 04.09.15 in der Jägerhütte bedankten wir uns bei den Büronern.

 

 

 

 

Parteiversammlungen im Frühling und Herbst

 


Während an der Frühlings-Parteiversammlung vom 30. April ausgiebig über die Geschäfte der Gemeindeversammlung vom 04. Mai 2015 (Rechnung, Planungskredit Hofi, Teilrevision GO) debattiert wurde, und SR Kandidat Damian Müller sich vorstellte, orientierten die beiden GR an der Herbstversammlung vom 23. November 2015 über die Rats-Geschäfte sowie Roger Kaufmann (CoKo) einmal mehr gekonnt über die Zahlen des Voranschlages 2016.

 

Selbstverständlich war der Fokus auch stehts auf unseren neuen KR Georg Dubach gerichtet, welcher im Frühling über die Wahlen und im Herbst über erste Sessions-Geschäfte berichtete.

 

 

 

 

FDP Personalfindung / WaKo Aktivitäten

 


Ausser dem Dauerthema „Vorstands-Erweiterung“ hatte die FDP WaKo neben der Kirchenratsaktuarin keine Vakanzen zu besetzen. Markus Bättig ist der Meinung, mit dem derzeitigen sehr schlanken Vorstand sehr gut arbeiten zu können und somit erst bei Bedarf weiteres Personal zu suchen.

 

 

 

 

Freunde nostalgischer Landarbeiten nehmen Preis freudig und geehrt entgegen

 


Der Triengen Award 2015 wurde dem schon bald 60 Mitglieder zählenden Verein „Freunde nostalgischer Landarbeiten“ feierlich übergeben. Beat Huber als Vereinspräsident freute sich rüüdig und nahm den Preis anlässlich des Neujahrsapéros der FDP Triengen am 1. Januar 16 mit Stolz entgegen.

 

 

 

Bilaterale Gespräche und Sitzungen

 


Neben den bekannten Anlässen und Vorstandssitzungen fanden verschiedene Meetings und Gespräche statt, in diesem Jahr meist organisatorischer Natur im Rahmen der kantonalen (Frühling) und nationalen (Herbst) Wahlen.

 

So wurden am Samstag 05. Dezember 15 im Rahmen einer Klausurtagung auch die Wahlen 2016 in Angriff genommen, wo die Personalsuche im Gange ist, um dann am 25.02.16 nominieren zu können.

 

 

Triengen Vorwärts / Surental Vorwärts / Persönlich im Uhrenmuseum

 


Der Fokus unserer vier an alle Haushalte verteilten Publikationen richtete sich im 2015 vollumfänglich auf die kantonalen und nationalen Wahlen.

 

 

 

 

Weitere Anlässe und Aktivitäten der FDP Triengen

 


Neben den vorgängig aufgeführten Aktivitäten nahmen wir auch aktiv am Geschehen der Bezirkspartei Sursee anlässlich der Frühlings- und Herbst-DV‘s sowie der Parteipräsidentenkonferenzen und der verschiedenen Wahlkampf-Veranstaltungen teil.

 


Weiter war die FDP Triengen an allen vier kantonale DV’s durch eine Delegation vertreten und engagierte sich auch für die Nomination von Damian Müller zum Ständeratskandidaten.

 

 

 

Im Rahmen der Wahlplakatierungen und Wahlanlässen durften wir auch immer wieder auf die Unter-stützung unserer ehemaligen VS Mitglieder Franz Ehrler und Ueli Kaufmann zählen, herzlichen Dank.
 

 

 

Finanzen

 


Der Kassier Beat Keller verwaltet die Kasse, eröffnete und führt ein dediziertes Wahlkampfkonto und präsentierte den Jahresabschluss Anfang Januar 2016 den beiden Revisoren Daniel Vonarburg und Jeannette Häfliger sowie dem Vorstand.

 


Dank vielen ausserordentlichen Spenden, organisiert durch KR Georg Dubach im Rahmen seines Wahlkampfes, wurde unsere Kasse nicht überstrapaziert und wir können mit genügend Geld sowie neu auch mit einem WIR-Konto in ein neues Parteijahr starten

 


Von meiner Seite bedanke ich mich bei den grosszügigen Spendern!

 

 

 

Kommunikation

 


Die vorgängig erwähnten FDP Events wurden durch verschiedene Vorstandsmitglieder jeweils dokumentiert und mit Fotos an die beiden Lokalzeitungen zur Veröffentlichung versandt. Weiter wurde vier Mal im 2015 mittels „Triengen Vorwärts“ über Aktivitäten und Termine der FDP Triengen informiert.

 

 

 

Erfolg der FDP: Der GR senkt den Steuerfuss auf 2.0 Einheiten

 


Erfreut nahmen wir Kenntnis vom Budget 2016, mit einem Plus von CHF 827‘000.-- und dem bis 2020 festgesetzten Steuerfuss von 2.0 Einheiten.

 

Ob die von aktuell 34.-- auf 4‘200.-- Franken per 2020 anwachsende pro Kopf-Verschuldung tragbar sein wird, könnte uns in den nächsten Jahren sicher beschäftigen. Auch die Reduktion des Eigen-kapitals von 5.7 Mio auf 4.3 Mio Franken wird zu Diskussionen führen.

 

 

 

Ausblick

 


Am 7. März 2016 ist Eingabetermin für die kommunalen Wahlen 2016 vom So 1. Mai bzw. der an der Gemeindeversammlung vom Mo 2. Mai zu wählenden Kandidaten.

 

Die Energie-Ziele des Gemeinderates werden weiterhin zu Diskussionen führen, die Finanz-Situation wollen wir im Auge behalten und die weiteren Investitionen in Schulbauten wie auch im Altersheim (Planung Demenzabteilung) werden von uns mit grossem Interesse verfolgt.

 


In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön an all unsere liberalen Mandatsträger, meine Vorstandskollegen sowie an alle, die mit viel Engagement einen Einsatz im Rahmen von Triengen Vorwärts geleistet haben, ob mit Arbeitsstunden oder mit einer Spende.

 

 

Triengen, 02. Januar 2016

 

Markus Bättig

Präsident FDP Triengen